Kaufhaus Lüneburg

Alle Läden für die Hosentasche:

App StoreGoogle PlayStore

CORONA: Positives Testergebnis? Gesundheitsamt weist auf Vorgaben zum Absondern hin

Pressemitteilung 47/2022 
vom 25. Februar 2022

 

LOKALES

________________________________________________________________________

Positives Testergebnis? Gesundheitsamt weist auf Vorgaben zum Absondern hin

 

Aufgrund einer langsamen rückläufigen Entwicklung des Infektionsgeschehens in Niedersachsen hat das Land eine schrittweise Lockerung der Corona-Maßnahmen mit der neuen Corona-Verordnung beschlossen. Im Landkreis Lüchow-Dannenberg zeigt sich hingegen derzeit der landesweite Trend noch nicht. „Die aktuellen Infizierten-Zahlen im Landkreis zeigen deutlich, dass wir uns derzeit noch „auf“ der vierten Welle befinden“, so Landrätin Dagmar Schulz.  

Der Aufwand in der Fallbearbeitung steigt, die Zeit für die individuelle Betreuung der einzelnen Betroffenen sinkt. „Wir müssen aufgrund der hohen Auslastung in der Fallbearbeitung momentan Prioritäten in unserer täglichen Arbeit setzen. Im Moment ist das wichtigste, beim Eingang der Labormeldungen die Betroffenen schnellstmöglich über ihre Corona-Ansteckung zu informieren. Schon das nimmt bei derzeit über 100 neuen Fällen pro Tag sehr viel Zeit in Anspruch“, erläutert Landrätin Schulz.

Für die Ermittlung von engeren Kontaktpersonen ist das Gesundheitsamt auf die Mithilfe und die Eigenverantwortung der infizierten Personen angewiesen. In diesem Zusammenhang weist das Gesundheitsamt auf die bestehende Niedersächsische SARS-CoV-2-Absonderungsverordnung hin. Demnach sind Personen, die einen Selbsttest durchgeführt oder eine Schnelltest durchführen lassen haben und dabei ein positives Testergebnis erhielten, verpflichtet, sich zunächst abzusondern. Diese Pflicht gilt unabhängig von einer Anordnung des Gesundheitsamtes. Zudem haben entsprechende Personen sich unverzüglich einer PCR-Testung zu unterziehen und sind verpflichtet, die Behörde über das Ergebnis des PCR-Testung zu informieren.

„Wer nach einem positiven PCR-Test dann seine eigenen Kontakte informiert, kann dem Gesundheitsamt eine Menge Arbeit abnehmen und sorgt gleichzeitig dafür, dass der eigene Familien- und Freundeskreis sich selbst schnell einem Test unterziehen kann, um Gewissheit um eine mögliche Ansteckung zu erhalten“, macht Landrätin Schulz deutlich.

Der Landkreis appelliert an die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, dass das Gesundheitsamt telefonisch ggf. derzeit schlechter zu erreichen ist und weist daraufhin, dass in vielen Fällen die Anrufenden ihre Anliegen auch ganz unkompliziert selbst recherchieren können. Das Land Niedersachsen bietet unter Alltag in Zeiten des Coronavirus – Antworten auf häufig gestellte Fragen | Portal Niedersachsen umfangreiche Informationen, die zu einer Vielzahl von Fragen die passenden Antworten liefern und über die aktuellen Regeln gut aufklären.