Kaufhaus Lüneburg

Alle Läden für die Hosentasche:

App StoreGoogle PlayStore

Förderung für effiziente Gebäude – Austausch von Gasheizungen

Pressemitteilung 190/2022 

vom 1. August 2022

LOKALES

________________________________________________________________________

Förderung für effiziente Gebäude – Austausch von Gasheizungen

Das Klimaschutzmanagement  des Landkreises Lüchow-Dannenberg weist auf eine Reform der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) hin. Das zuständige Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat die neue Förderung kurzfristig umgesetzt.

Seit dem 28.07.2022 ist die Förderung bei Komplettsanierungen (umgesetzt von der KfW) angepasst worden, zum 15.08.2022 wird die Förderung von Einzelmaßnahmen angepasst, diese werden vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, kurz BAFA umgesetzt. „Künftig entfällt außerdem die Förderung für Gasheizungen, dafür wird ein Austauschbonus für Gasheizungen eingeführt“, informiert das Klimaschutz Team des Landkreises. 

Mit der Neuausrichtung der BEG-Förderung sollen laut Bund ein Förderstopp vermieden und mit den vorhandenen Haushaltsmitteln möglichst viele Sanierungen umgesetzt werden. Die Änderungen treten kurzfristig in Kraft.

BEG-Reform 2022 - alle Änderungen auf einen Blick:

  • Einstellung jeglicher Förderung fossiler Heizungen
  • Einführung eines Heizungs-Tausch-Bonus (10 Prozent) zusätzlich zum regulären Fördersatz für mindestens 20 Jahre alte Gasheizungen (weiterhin gibt es einen Austauschbonus für Öl-, Kohle- und Nachtspeicherheizungen)
  • gekürzte Fördersätze bei allen Maßnahmen
  • drastische Kürzung der Förderung bei Biomasse-Heizungen
  • keine Kredite mehr für Einzelmaßnahmen
  • kein iSFP-Bonus mehr beim Heizungstausch
  • kein iSFP-Bonus mehr bei der Effizienzhaus-Sanierung
  • keine Zuschüsse für Effizienzhaus-Sanierungen (nur noch Kreditförderung analog Neubau), das Effizienzhaus 100 entfällt

Weitere Informationen erhalten Bürgerinnen und Bürger online auf Klimaschutz-Niedersachen.de Fördermittelberatung des Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz unter der kostenfreien Rufnummer 0800 0115000.